In der Hannöverschen Ladenwerkstatt Doppelbild

Zurück Aus Frankreich werden zwischen Januar und März neue Bilder in der Ladenwerkstatt entstehen. In Arbeit ist die Dame, die sich gern Schmuck leisten würde, der Mann ohne Kopf und ein weiterer neuer Mann mit Hund werden bald folgen.

Am ersten Wochenende im Februar wird ein Druckwochenende mit Freundinnen die Werkstatt mit Leben erfüllen und es werden wieder zahlreichen spontane Blätter entstehen. Einige werden dann sicherlich im Schaufenster zu sehen sein.

Zwischenzeitlich sind neue Fische angekommen, aus die sind sehenswert.

Besuchen Sie uns gern, auch nach Absprache.

2023 – Ausstellungen und Wettbewerb in der Normandie

Zwei kleinere Ausstellungen konnten stattfinden.

Während des Leinenfestes, das in jedem Jahr am ersten Wochenende im Juli stattfindet, sind in Le Bourg-Dun Zeichnungen und Aquarelle rund um das Thema Lein, Leinanbau, -herstellung und -verarbeitung gezeigt worden. Zudem konnten die etwas älteren Zeichnung über Colombier und Pigeonier im Seine-Maritime erneut ausgestellt worden (Taubentürme als Zeichen größeren Wohlstandes).

Die Werke sind nahezu alle verkauft.

Eine weitere Ausstellung mit Ansichten des Dörfchens La Chapelle-sur-Dun sind im Chateau St. Jean am Internationalen Tag des Denkmals zusammen mit Geschichten und historischen Postkarten des Ortes zu sehen gewesen (La Chapelle sur Dun).

Im November werden zwei Werke im Maison Henry IV in Saint-Valery-en-Caux zu sehen sein. Ein Publikumswettbewerb wird 3 Künstlerinnen und Künstler auswählen, die später die Gelegenheit für eine Einzelausstellung erhalten werden.

Das kleine Atelier in der Normandie

Seit Dezember 2020 ist das kleine Atelier in der Normandie fertig und ich nutze es für neue Bilder, Grafiken und Zeichnungen, die Motive aus der Küstenregion aufgreifen. Inzwischen steht dort auch eine kleine Druckerpresse für Linolschnitte und Kaltnadelradierung, die zwar nur kleine Formate gestattet, aber auch andere Materialien zuläßt, z.B. Algen, Drähte, Pflanzen u.ä..